Wie kam es zur GedankenSafari

Wenn ich ehrlich bin, wollte ich 2019 ein paar Fliegen mit einer Klappe schlagen, bzw im übertragenen Sinne ein paar Problemchen dieser Welt mit diesem Konzept aus dem Weg räumen. Ich bin Touristikerin und wollte mich, was die Umweltproblematik betrifft, nicht länger in der Opfer- und Täterrolle sehen. Die GedankenSafari war meine persönliche Lösung im Kampf gegen den Klimawandel. Zunächst war sie als Eventreihe geplant.

Nunja, was niemand erwartete trat 2020 ein. Das in-der-Welt-umher-reisen wurde mehr oder weniger verboten. Durch die Pandemie gab es viele Einschränkungen und die Reisebranche kam fast zum Stillstand.

Mit Events sah es ebenfalls nicht gut aus. Deswegen konzipierte ich um und verwandelte die GedankenSafari in eine Box voller Urlaubs-Überraschungen.

Mission: Wenn Reisen und Events wieder möglich sind, wünsche ich mir die GedankenSafari als gute Ergänzung für Zwischendurch, um bewusst abzuschalten, um vielleicht mal eine nicht notwendige Reise zu überspringen und lieber klimaneutral und mental unterwegs zu sein, und um sich selber etwas Gutes zu tun und bewusst mit den eigenen Bedürfnissen umzugehen!